Für Sie gelesen: "Erzähl mir nichts vom Pferd" von Inga Kess

Erzähl mir nichts vom Pferd - Inga Kess

Erzähl mir nichts vom Pferd - Inga Kess

Freia Schultz-Friese - Okt 1, 2012: Neben den vielen Sachbüchern sind sie richtig selten geworden, die Geschichten über Pferde, Erlebnisse vergangener Zeiten. Die heute erwachsenen Pferdenarren, die noch auf Pferdeweiden auf dem nackten Pferderücken das Reiten lernten und gefühlte 100x dabei den Boden küssten. 10 km mit dem Fahrrad zum Reitstall, stundenlanges Ausmisten um dann 10 Minuten glücklich auf einem Pferd reiten zu dürfen.

 

„Das waren noch Zeiten“ sagen Sie? Dann kommen Sie mit auf eine Reise in die Vergangenheit in der Inga Kess viele Geschichten zu erzählen hat. Vom Reiten lernen, runterfallen und wiederaufstehen, von alten Zeiten und den dort geltenden Regeln.

Inga Kess kommt erst als junge Erwachsene zum Reitsport in einer Zeit in der Schulpferde noch in Ständern gehalten werden und das Wort des Reitlehrers unumstößliches Gesetz war. Die Autorin beschäftigt sich seit 40 Jahren mit Pferden. Selbst heute, mit über 70 Jahren, reitet sie noch täglich und erfreut sich am Partner Pferd.

Ihre Geschichten sind flüssig geschrieben, mitreißend und oftmals wird man an eine ähnliche eigene Lebenslage erinnert, an Dinge und Erlebnisse die man längst vergessen hatte.

Das Buch "Erzähl mir nichts vom Pferd" von Inga Kess eignet sich für alle Pferdefreunde, die sich gerne einmal zurückerinnern möchten oder wissen wollen, wie damals geritten und gelernt wurde. Es ist aber auch ein Ansporn für Erwachsene jeden Alters, die vielleicht gerne Reiten möchten, sich es jedoch aus verschiedenen Gründen nicht zutrauen.

„Erzähl mir nichts vom Pferd“ ist erschienen im Manuela Kinzel Verlag und kostet 11,90 Euro.

Weitere Informationen und eine Bestellmöglichkeit finden Sie hier

 

Rubriken