Pferdestammbuchkörung: 100 Hengste aus 20 Rassen

Springsieger 2013, Don Juan de Marco, an der Hand von Petra Kudlinski, Gestüt Steendiek, Schönhorst. Foto: Silke Müller-Uloth

Springsieger 2013, Don Juan de Marco, an der Hand von Petra Kudlinski, Gestüt Steendiek, Schönhorst. Foto: Silke Müller-Uloth

7. bis 9. Februar: Holstenhalle von Neumünster

Pferdestammbuchs SH/HH - Dez 18, 2013: Die ersten Anmeldungen für die Körung des Pferdestammbuch SH/HH, vom 7. bis 9. Februar in den Holstenhalen von Neumünsterm lassen auf die gewohnte Vielfalt und eine große Zahl der Hengste - von über 100 - schließen.

Wie gehabt. bilden die Deutschen Reitponys die größte Gruppe der
Köraspiranten, aber auch Vertreter der Shetlandponys, Welsh, New Forest,  Fjordpferde, Haflinger und Islandpferde lassen auf imposante Youngster im Körlot hoffen. Ebenso gut veranlagte Hengste des neuen Jahrgangs sind  bei den Schleswiger Kaltblutpferden und den Spezialrassen zu erwarten.
Zwei Tage lang begutachtet die Körkommission mit den jeweiligen Rassevertretern um Zuchtleiterin Elisabeth Jensen (Kiel) wie gewohnt die dreijährigen Hengste im Rahmen der großen Pferdestammbuchkörung. Sonntag endet der Zuchthöhepunkt des Jahres mit einem fantasievollen und spektakulären Schauprogramm, das dieses Mal den Titel „Märchenhafte Pferdewelt“ trägt
 
Die Ponys aller Größen- und Farbsortierungen präsentieren sich Freitag und Sonntag im Freilaufen, einige Rassen im Freispringen, und an der Hand. Los geht es Freitag gegen 8 Uhr mit dem Messen und Probe-Freispringen unter der Regie von Gunnar Hansen (Großenwiehe). Es folgt das Freilaufen. Der Samstag beginnt um gegen 8 Uhr mit der Musterung, gefolgt vom Freispringen. Im Anschluss werden die Körurteile verkündet.
Am Sonntag beginnt der große Schautag gleich morgens mit einer Ponyspringprüfung. Rund 25 jugendliche Teilnehmer starten in insgesamt drei Springen der Klassen A und L, sie wurden vom Landestrainer Detlef Peper und vom Pferdestammbuch eingeladen. Die besten 16 sind beim großen Holstenhallenturnier, den VR Classics, eine Woche später startberechtigt. Neu im Programm ist der Isibless-Wintercup, eine Sportprüfung für Islandpferde.  Beim beliebten Schaunachmittag steht 2014 „Märchenhaftes“ im Mittelpunkt. Rund 300 vierbeinige Akteure, Pferde, Ponys und Esel, werden die Halle auf jede erdenkliche Art, geritten, gefahren, in Zirkuslektionen oder ganz überraschend mit Leben füllen. Infos unter: www.pferdestammbuch.sh.de . Karten: 04321/9100 http://www.pferdestammbuch-sh.de

Rubriken