Landgestüt NRW beim SIGNAL IDUNA CUP zu Gast

Hengstsextett im Landgestüt Foto: Stefanie Borggreve

Hengstsextett im Landgestüt Foto: Stefanie Borggreve

Pressemitteilung - Feb 4, 2014: Es weht ein frischer Wind beim SIGNAL IDUNA CUP vom 07.-09.03.2014 in den Dortmunder Westfalenhallen. In diesem Jahr erwartet die Zuschauer Spitzensport im Springparcours und Dressurviereck und ein buntes Showprogramm. Ganz bewusst wurde auf das Mächtigkeitsspringen verzichtet. Der Samstagabend steht nun im Zeichen von Harmonie und Leichtigkeit. Für Abwechslung zwischen den sportlichen Highlights sorgt unter anderem das Hengstsextett des Landgestüts NRW. Unter der Leitung des Chef-Bereiters Peter Borggreve werden sechs Gestütshengste in einer ca. 8 minütigen Kür auf M- / S- Niveau präsentiert.

Das Landgestüt wurde 1826 erbaut und war das erste Preußische Landgestüt im Westen. Nach Kriegsende ging es in Besitz des Landes Nordrhein-Westfalen über. Für die Leitung ist seit über 18 Jahren die erste Landstallmeisterin Deutschlands Susanne Schmitt-Rimkus verantwortlich. In ihrer Obhut befinden sich derzeit ca. 100 zuchtaktive, qualitätsvolle und genetische interessante Hengste. Auf dem acht Hektar großen Gelände ist außerdem die Deutsche Reitschule, das „Zentrum der Berufsreiterei“, angegliedert. Tradition und Moderne kommen hier zusammen.
 
Die Hengstparade des Landgestüts wird im Rahmen der Abendveranstaltung im Anschluss an das MEGGLE Champions Finale, welches am Samstag ab ca. 18 Uhr stattfindet, zu sehen sein.

Tickets gibt es noch unter 0231 1204 666 oder www.ticket.westfalenhallen.de. Weitere Infos immer aktuell auf www.reitturnier-dortmund.de.

Rubriken