Vorhang auf für die 25. Schau Hannoveraner Privathengste am 7. Februar

 „Niedersachsenhalle: Der Verein der Hannoveraner Privathengsthalter lädt ein zur 25. Hengstschau“ - Fotonachweis „Foto: Pantel“

„Niedersachsenhalle: Der Verein der Hannoveraner Privathengsthalter lädt ein zur 25. Hengstschau“ - Fotonachweis „Foto: Pantel“

Pressemitteilung - Jan 9, 2015: Verden (hannoveraner-pb). Das 25. Jubiläum der Schau Hannoveraner Privathengste ist ein ganz besonderer Grund zum Feiern. Am Samstag, den 7. Februar 2015 lädt der Verein der Hannoveraner Privathengsthalter ein in die Verdener Niedersachsenhalle, um einer Auswahl von absoluten Top-Vererbern den roten Teppich auszurollen - Überraschungseffekte inklusive.

Auftakt der 25. Jubiläumsschau ist eine Vortrags- und Diskussionsrunde mit namhaften Experten, die um 13.30 Uhr im Foyer der Niedersachsenhalle beginnt. Eingeladen hat der Verein Hannoveraner Privathengsthalter renommierte Diskussionspartner aus Deutschland und Dänemark. Das Thema des vierten Fachseminars lautet „Die deutsche Sportpferdezucht – selektieren wir noch?“. Gemeinsam mit den Experten kann das interessierte Fachpublikum Fragen zu diesem Thema vertiefen. Wie machen das eigentlich unsere Nachbarn? Warum sind Hengste aus Holland, Belgien und Frankreich im Parcours international soweit vorne? Wie lautet das Erfolgsrezept der holländischen, dänischen und schwedischen Zuchtverbände für Sportkracher im Viereck? Welche Merkmale sind bei der Selektion wirklich entscheidend? Haben die deutschen Zuchtverbände aktuell das richtige System bei Hengstleistungsprüfung und Körung? Eine Anmeldung per E-Mail ist aus organisatorischen Gründen erforderlich unter: info@hannoveraner-pb.de.

Beim bewährten Stallgassen-Klönschnack ab 15 Uhr haben die Gäste Gelegenheit, auf Tuchfühlung mit den Hengsten zu gehen. Hier begrüßen die Hengsthalter alle Pferdefreunde und Besucher der Schau zu einem ganz persönlichen Gespräch direkt vor der Box der gefragten Vatertiere, die anschließend um 17 Uhr im Rampenlicht des rund dreistündigen Programmes stehen. Mehr als 50 Hengste aus aktuellen internationalen Leistungslinien ziehen dann alle Blicke auf sich. Viele sind bereits sporterprobt bis zu höchsten Klasse und brillieren in ihrer Spezialdisziplin. Die namhaften Privathengsthaltungen präsentieren ihre Beschäler für die laufende Zuchtsaison in Schaubildern.

Aber auch die Zukunftshoffnungen in der Hannoveraner Zucht stehen im Rampenlicht. Vorgestellt werden sowohl die jahrgangsbesten vierjährigen Hannoveraner Hengste mit absolvierter Hengstleistungsprüfung als auch dreijährige Hengste aus dem Prämien-Lot 2014, die auf der Hannoveraner Körung Gesprächsthema waren.

Und so wird besonders die Vielfalt der Einladungs- und Gasthengste sowie der Vatertiere von Deckstationen der Vereinsmitglieder begeistern. „Unsere Schau hat mit all ihren Zutaten inzwischen einen Event-Charakter entwickelt. Das erfordert allerdings auch präzise Feinarbeit hinter den Kulissen von unserem Team, damit die Abläufe punktgenau klappen“, so der Schau-Organisator und Vorsitzende des Vereins, Norbert Bramlage.


Infos: www.hannoveraner-pb.de

Die Karten-Reservierung ist ab dem 5. Januar 2015 möglich unter E-Mail: info@hannoveraner-pb.de
Eintritt: Nummerierte Sitzplätze: 12,- Euro; nicht nummerierte Sitzplätze 10,- Euro

Rubriken