Hengstschau der Station Maas J. Hell am 1. Februar

Consotho ist erfolgreich mit Herbert Ulonska im Springsport unterwegs (Foto: Fotoagentur-dill.de)

Consotho ist erfolgreich mit Herbert Ulonska im Springsport unterwegs (Foto: Fotoagentur-dill.de)

Pressemitteilung - Jan 13, 2015: (Klein Offenseth) Die renommierte Hengststation Maas J Hell in Klein Offenseth stellt am 1. Februar 2015 ihre Hengste der Öffentlichkeit vor. Dann zeigen sich Neuzugänge und arrivierte Vererber der Station ab 11 Uhr in der Reithalle. Eine ausführliche Dokumentation der einzelnen Hengste ist auch online auf der website www.stallhell.de verfügbar.

Die Rubrik Hengste ist überarbeitet, ergänzt und neu aufgeteilt worden, so dass interessierte Züchter sofort sehen können, welche Hengste in der Frischbesamung oder im TG-Sperma-Bezug verfügbar sind. Alphabetisch sortiert stellen sich Vererber von A wie Acodetto bis U wie Untouchable vor.

Im Rahmen der Hengstschau am 1. Februar wird auch der spektakuläre Neuzugang, der Holsteiner Hengst Cash & Carry präsentiert, der erst im Dezember eine Box auf der Hengststation Maas J. Hell bezog. Und – auch Junghengst Conditus  von Casall-Contender, der als Prämienhengst der Holsteiner Körung im November bereits für Aufsehen sorgte, wird bei der Hengstschau gezeigt.

Die Schau der erlesenen Hengste beginnt um elf Uhr. Die Hengste werden altersbezogen an der Hand, unter dem Sattel und im Freispringen präsentiert und ausführlich kommentiert. Freuen dürfen sich Besucher auf tolle Hengste und die Gelegenheit zu ausführlichen Gesprächen. Auch ein gastronomisches Angebot wird bereit gehalten. Der Eintritt zur Hengstschau auf der Station Maas J Hell ist frei.

Rubriken