Ein Kaltblut zieht um die Welt

Weit gereist sind die Titanen auch schon. In einem Jahr fuhren sie von Brügge in Belgien nach Brück oder sie kämpften um den Weltmeistertitel in Frankreich.  In diesem Jahr besucht die Welt das brandenburgische Städtchen Brück. Erwartet werden Gäste aus 1

Weit gereist sind die Titanen auch schon. In einem Jahr fuhren sie von Brügge in Belgien nach Brück oder sie kämpften um den Weltmeistertitel in Frankreich. In diesem Jahr besucht die Welt das brandenburgische Städtchen Brück. Erwartet werden Gäste aus 1

Das Brücker Kaltblut wird auf seiner Reise auf die amerikanischen Rindercutter treffen. (Foto: Elke Schulze)

Das Brücker Kaltblut wird auf seiner Reise auf die amerikanischen Rindercutter treffen. (Foto: Elke Schulze)

Titania trifft auf die spanischen Pferde des Teams Nickie Pfeiffer. (Bild: Elke Schulze)

Titania trifft auf die spanischen Pferde des Teams Nickie Pfeiffer. (Bild: Elke Schulze)

Viele Länder zu Gast bei den Titanen der Rennbahn

Pressemitteilung - Mai 15, 2015: Jedes Jahr stehen die Titanen der Rennbahn unter einem bestimmten Motto. Einmal waren Hochzeitskutschen das Thema, ein anderes Mal Feuerwehren, Postkutschen oder Kanonen. Und wer erinnert sich nicht an die vielen herrlichen Brauereiwagen im vergangenen Jahr?

Weit gereist sind die Titanen auch schon. In einem Jahr fuhren sie von Brügge in Belgien nach Brück oder sie kämpften um den Weltmeistertitel in Frankreich.

In diesem Jahr besucht die Welt das brandenburgische Städtchen Brück. Erwartet werden Gäste aus 16 Ländern.

Aus den Niederlanden werden 24 gefahrene Friesen von der Ostseequadrille vorgestellt. Einen Hauch von spanischem Flair vermitteln die 10 Reiter und Tänzer des ebenfalls international bekannten Teams um Nickie Pfeiffer.

In Polen trifft das um die Welt ziehende Brücker Kaltblut auf fünf Koniks mit turnenden Kindern und einem Fünfspänner. Weiter geht die  Reise nach Tschechien. Vier Kladruber und zwei Kinsky-Pferde werden von Lenka Gotthardowa  präsentiert. Auch die Dänen präsentieren ihre Rassen auf dem Brücker Rennoval. Die Belgischen Kaltblüter zeigen das Krabbenfischen und aus Großbritannien stellen sich die Shire-Horses als größte Rasse der Welt vor.

Die berittene Goißlschnalzer aus Österreich werden nicht nur Liebhaber des Alpenlandes und der Noriker begeistern. Peru und Island sind bekannt für ihre Gangpferderassen, die  auf dem Rennoval mehr als Schritt, Trab und Galopp zeigen werden und eine original Troika wird den Zuschauern russische Traditionen näher bringen.

Es werden nicht nur Pferde im Parcours zu sehen sein. Beim Rindercutting sind neben den Westernpferden Rinder die Hauptdarsteller. Die Amerikaner haben noch mehr mitgebracht. Lassen Sie sich überraschen!

Dies sind nur einige Länder, auf die das Brücker Kaltblut während seiner Reise trifft. Aber es wäre nicht Brück, wenn das schon alles wäre.

Auf einem „Gourmet-Parcours“ rund um das Rennoval können die kulinarischen Köstlichkeiten der einzelnen Länder probiert werden. Ob Kaiserschmarren aus Österreich, Genever aus Belgien, Palatschinken aus Tschechien oder amerikanische Steaks, lassen Sie sich entführen in die weite Welt.

Wie in jedem Jahr wird nicht nur das umfangreiche Schauprogramm die Zuschauer begeistern, ebenso werden die schnellsten und stärksten Kaltblüter Europas, die sich bei den unterschiedlichen Wettkämpfen wie Rennreiten ohne Sattel, Wagenrennen und Zugleistung messen, für Spannung und unvergessliche Momente sorgen.

Für weitere beeindruckende Bilder sorgen die große Vierspänner-Fahrquadrille mit Fahrerwechsel im gestreckten Galopp und der große Stuten-Fohlen-Mehrspänner. Und wie immer wird das legendäre Rennen der Römerwagen alle Zuschauer atemberaubend mitreißen.

Europas größtes Kaltblutevent am letzten Juni-Wochenende ist auch in diesem Jahr wieder ein unvergessliches Ereignis, das nicht nur Kaltblut- und Pferdefreunde in seinen Bann zieht.

Ab 8 Uhr sind die Tore der Titanen der Rennbahn an beiden Tagen geöffnet. Vom großzügigen Feldparkplatz und vom Bahnhof aus werden die Besucher mit einem Shuttle zur Rennbahn gebracht.

Karten für das 14. Kaltblutrennen können online bestellt werden auf der Homepage www.titanenderrennbahn.de oder telefonisch unter 49 (0) 33844 - 51 92 72.

Rubriken