Beispielfoto Islandpony Foto von Lux/stock.adobe.de
Beispielfoto Islandpony Foto von Lux/stock.adobe.de
Aus dem Sport

Giftköder für Pferde auf Weide aufgefunden

Unbekannte haben vermutlich am Samstagabend Giftköder auf einer Weide in Pahlen ausgelegt. Wie die Polizeidirektion Itzhoe bekanntgibt, entdeckte die Pferdebesitzerin am Sonntagmorgen die Giftköder auf der Koppel in der Fischerstraße und meldete sich dann bei der Polizei.

Es handelte sich um sogenannte Ratten Getreide Köder. Die Auswertung der am Stallgebäude an der Pferdeweide installierten Überwachungskameras zeigten, dass die beiden Ponys, ein Shetland Pony und ein Norweger, am Samstag um 22.15 Uhr an der Stelle Futter vom Boden gefressen haben.

Die beiden Ponys waren bei Eintreffen der Polizei anscheinend wohlauf, eine weitere Untersuchung durch einen Veterinär sollte aber noch erfolgen. Da das Gift erst nach einigen Tagen wirkt, kann abschließend nicht gesagt werden, ob die Tiere vergiftet wurden.

Leider gibt es bisher keine Hinweise auf den Täter. Wer etwas beobachtet hat, meldet sich bitte bei der Polizei in Hennstedt unter der Telefonnummer 04836 / 1310 melden.


Info Was ist Rattengetreide?

Unter Rattengetreide versteht man einen speziell für Nagetierbefall hergestellten Giftköder. Es gibt ihn lose oder als Köderblock. Um den Köder schmackhafter zu machen, wird Getreide mit verarbeitet. Das Gift ist dann Cumarinderivat ein sogenannter Blutgerinnungshemmer. Die Tiere sterben erst nach einigen Tagen nach der Aufnahme. Für Pferde ist das Mittel ebenfalls hochgiftig. Vergiftete Pferde zeigen sich hochgradig antriebslos oder apathisch. Deutlicher Appetitverlust und niedrige Köpertemperatur sind ebenfalls Anzeichen. Verdächtige Tiere sollten umgehend dem Tierarzt vorgestellt werden. Die Behandlung ist schwierig und leider nicht immer von Erfolg gekrönt. Das Mittel der Wahl ist Vitamin K als Antidot (Gegenmittel) um der Hemmung der Vitamin-K-Synthese in der Leber entgegenzuwirken.

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung