La Ora – Wenn die Zeit still steht
La Ora – Wenn die Zeit still steht. Foto: Equitana.de
Aus dem Sport

La Ora – Wenn die Zeit still steht

Kennen Sie das? Momente, in denen Sie wünschten, Sie könnten die Zeit anhalten? Manchmal sind das Augenblicke der Euphorie, der überbordenden Freude. Manchmal sind es aber auch die Augenblicke stillen Glücks, tiefer Zufriedenheit, in denen man sich mit sich und der Welt im Einklang fühlt. Eine Fülle von beidem erwartet Sie bei „La Ora“, der HOP TOP Show im Rahmen der EQUITANA 2019.


Da ist zum Beispiel Guillaume Marais aus Frankreich mit seinen Comtois-Kaltblütern, die mit Leichtigkeit, Eleganz und Freude im Rahmen einer Freiheitsdressur piaffieren, Kapriolen springen usw.


Oder „Moments of Black“, eine Dressurquadrille mit Friesen, den „schwarzen Perlen“ der Pferdewelt, die bei der EQUITANA mit spektakulären Lichteffekten in Szene gesetzt werden und dann noch Gesellschaft bekommen von der Show-Dance Company „Dance Industry“ aus Österreich.


Anne Krüger-Degener ist dabei. Zusammen mit ihrer Tochter Carla und den vierbeinigen Bewohnern ihrer Tierschule in Melle bei Osnabrück demonstriert sie, zu welchen Leistungen Hütehunde in der Lage sind, was Pferde bereit sind zu tun, wenn sie Vertrauen zum Menschen haben und wie gelehrig Ziegen sein können.


Apropos Vertrauen – das ist auch das Thema, das dem gebürtigen Australier Will Rogers am Herzen liegt. Sakrale Stille am Dressurviereck, damit die vierbeinigen Tänzer ja nicht gestört werden? Nicht bei Will Rogers. Er bereitet seine Pferde auf unterschiedlichste Weise auf die verschiedenen Reize vor, die ihnen im Alltag mit den Menschen begegnen können. Bei „La Ora“ kann man erleben, wie seine Pferde ihm auch in den ungewöhnlichsten und für das Fluchttier Pferd eigentlich beunruhigenden Situationen vertrauensvoll folgen.

Werbung


Ein echter Weltenbummler ist Lorenzo. Er ist seit Jahren ein Star der Pferdeshowszene. Auf dem Rücken zweier Pferde stehend dirigiert er eine ganze Herde durch den Ring, über Hindernisse, in den unterschiedlichsten Formationen. Immer wenn man denkt, mehr geht nicht, demonstriert Lorenzo: Doch, da geht noch was!


Das alles und noch viel mehr erwartet Sie bei „La Ora“ in zwei Stunden voller mitreißender Effekte, Poesie und Harmonie zwischen Mensch und Tier.

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung