Artikel in der Rubrik Ausrüstung

Seite 1/2 2CMS_MSG_NEXTPAGECMS_MSG_LASTPAGE

Der Damensattel

(Freia Schultz-Friese - ) Die Entwicklung des Damensattels so wie wir ihn kennen, begann im 12. Jahrhundert. Davor ritt man auf Kissen und Decken im Seitsitz. Die ersten Belege darüber gibt es auf Tonscherben aus der Zeit 1600 v. Chr. Der Sattel im 12 Jhd. - bestand aus einem Sattelkissen auf dem die Frau seitlich saß, wobei Sie die Füße auf einem Brettchen (Planchette) abstützte. Zu dieser Zeit wurden die Frauen geführt, da sie keinerlei Einwirkung und Halt auf ihrem Pferd hatten..

Spanischer Sattel

(Freia Schultz-Friese - ) Spanische Pferde sind meist kürzer gebaut als andere, zudem verlangt man von ihnen in der hohen Schule ein starkes untertreten der Hinterhand unter den Pferdekörper. Der spanische Sattel muss hierauf angepasst sein.

Die verschiedenen Gebißmaterialien

(Freia Schultz-Friese - ) Groß ist die Vielzahl verschiedenster Materialien, aus denen heutzutage Gebisse hergestellt werden. Eine Übersicht haben wir hier zusammengetragen.

Der Rennsattel

(Freia Schultz-Friese - ) Der Rennsattel ist eigentlich nur ein speziell geformtes Stück Rückenleder fürs Pferd.

Der englische Sattel (Pritschensattel)

(Freia Schultz-Friese - ) Der englische Sattel lässt sich grob in drei Versionen unterteilen. Dressursattel, Springsattel und Vielseitigkeitssattel.

Seite 1/2 2CMS_MSG_NEXTPAGECMS_MSG_LASTPAGE