Foto: EQUITARIS/Sabine Wegener: Hengstfohlen Bentley vd Heffinck-Abke aus der Zucht von Peter Wendeln an der Hand von Gestütsleiter Gerd Gerdes.
Aus dem Sport

Sieben Elite-Fohlen bei Fohlenschau auf Gestüt Wendeln ausgezeichnet

Sieben Elite-Prädikate und vier Auktionszulassungen – das ist die stolze Bilanz des Oldenburger Prämierungstermins auf Gestüt Wendeln in Garrel. Gleich zwei dieser für Fohlen höchsten Auszeichnungen entfielen auf Zuchtprodukte aus dem Hause Wendeln. Nämlich zum einen auf ein springgezogenes Hengstfohlen von Bentley vd Heffinck-Abke aus der Zucht von Peter Wendeln, dessen Halbschwester Jamela unter der Gestütsbereiterin Jaqueline Bührmann gerade ihren ersten Großen Preis gewinnen konnte.  Und zum anderen ein Dressurfohlen von Sir Donnerhall I-Fürst Heinrich. Letztgenanntes Fuchsstütchen wurde von Peter Wendelns Vater Paul Wendeln gezogen, der auch Züchter von den vier Vollgeschwistern Sir Heinrich OLD, Cindy OLD, Candy OLD und Caty OLD ist, die allesamt den Titel des Bundeschampions erringen konnten. Auch ein zweites Springfohlen von Züchter Peter Wendeln wusste der Prämierungskommission unter dem Vorsitz des Oldenburger Zuchtleiters Dr. Wolfgang Schulze-Schleppinghoff zu gefallen. Der Sohn des Diarado aus der selbst im Sport hocherfolgreichen Jackie von Argentinus-Zeus wurde zum Fototermin für die Auktion eingeladen.

Der Status Elite-Fohlen ging noch an einen nicht im Katalog verzeichneten springveranlagten Nachkommen des Conthargos aus einer Stolzenberg-Mutter. Bei den Dressurfohlen konnten sich Hermann Nienaber aus Garrel und Gottfried Vorwerk Jr. aus Cloppenburg über ihre als Elite-Fohlen eingestuften Nachkommen von Escolar-Sir Fidergold bzw. Foundation-Dimaggio freuen. Für die Auktion wählte die Oldenburger Bewertungskommission zudem noch einen Foundation-Sandro Hit-Sohn aus der Zucht von Bernhard Schürmann Jr., Resthausen, und ein Hengstfohlen von Secret-De Niro von Züchter Ewald Grotelüschen, Wardenburg, aus, die beide zudem als Elite-Fohlen eingestuft wurden.

Wie jedes Jahr war der Prämierungstermin auf Gestüt Wendeln sehr gut besucht. Nicht nur die gezeigte Qualität der aufgetriebenen Fohlen stimmte, sondern auch die Organisation auf der weitläufigen Anlage klappte dank des Engagements von Gestütsleiter Gerd Gerdes zusammen mit seinme Vorgänger Friedrich „Fitti“ Hagedorn und Bereiterin Jaqueline Bührmann sowie dem weiteren Team perfekt.

www.gestuet-wendeln.de

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung